Home Review | Rezension Hanni Münzer | Heimat ist ein Sehnsuchtsort

Hanni Münzer | Heimat ist ein Sehnsuchtsort

by Aileen
0 comment

unbezahlte Werbung | Rezensionsexemplar

Es gibt Bücher, die sind einfach wichtig; vielleicht wichtiger als andere. Heimat ist ein Sehnsuchtsort ist eines davon.
Auch jetzt, nachdem ich das Buch durchgelesen habe, lässt es mich nicht los. Jede Seite hat sich gelohnt und jede Leseminute hatte seine Berechtigung. Ich werde wohl noch einige Zeit brauchen, um das Buch komplett zu verarbeiten, aber dennoch hoffe ich, dass meine Eindrücke euch helfen, etwas mehr über diesen Roman zu erfahren und ihn besser einzuschätzen.

Meine Bewertung: ★★★★★

Handlung

Der historische Roman „Heimat ist ein Sehnsuchtsort“ von Hanni Münzer folgt der Familie Sadler von 1928 bis zum Ende des zweiten Weltkriegs.

Der junge Komponist Laurenz lebt ein unabhängiges Leben fernab seiner Familie und träumt davon, sich selbst zu verwirklichen. Mit dem Bauernhof seiner Familie nahe der polnischen Grenze hatte er nie viel am Hut und konnte sich nicht vorstellen, selbst Bauer zu werden. Doch schon bald zwingt ihn ein Familiendrama dazu, auf den Hof zurückkehren und ihn zu übernehmen.

Überraschenderweise findet er dort sein Glück mit seiner Familie: Annemarie, die Liebe seines Lebens; Kathie, seine hochbegabte Tochter und Franzi, seine chronisch kranke Tochter. Doch die Geschehnisse in der Politik, die schon bald zum zweiten Weltkrieg führen, verkomplizieren sein Leben unerwartet. Obwohl die Front zunächst weit entfernt erscheint, ist es nicht einfach, als Familie, die eher als politischer Gegner als Sympathisant gilt, im Grenzgebiet zu wohnen. Als Kathi dann auch noch eine landesweite Mathematikolympiade gewinnt, sind alle Augen auf die Familie gerichtet.

Meine Meinung

Die Zusammenfassung der Handlung kann gar nicht wiedergeben, worum es in dem Buch wirklich geht: Darum, schwierige Entscheidungen für sich und seine Liebsten zu treffen. Darum, seine persönlichen Überzeugungen niemals aufzugeben; selbst wenn die Zeiten es eigentlich nicht erlauben. Und um Familie, Hoffnung, das Leiden der Menschen und Tiere im Krieg, der Glaube aneinander und das Beschützen der Schwächeren. Und Durchhaltevermögen. Ganz viel Durchhaltevermögen.
Selbst diese Beschreibung kann das Buch nicht in die Worte fassen, die es verdient. Deswegen rate ich euch allen: Lest diesen Roman!

Der Einstieg ist mir zunächst etwas schwergefallen. Ich hatte in der letzten Zeit viele „leichte“ Bücher gelesen und musste mich erst auf dieses doch sehr politische und komplexe Thema einlassen. Als ich dann in der Geschichte angekommen war, konnte ich kaum noch aufhören, zu lesen.

Die Charaktere sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen; insbesondere die polnische Haushälterin Dorota, die immer nur für alle das Beste will und sich auch für Menschen einsetzt, die Fehler machen, und das hochbegabte Kind Kathi, die sich mit ganz viel Liebe um ihre chronisch kranke Schwester Franzi kümmert. Ich habe ihre menschliche Überzeugung sehr geschätzt. Sie ließ sich nicht gerne den Mund verbieten, war allerdings clever genug, in der Nazizeit nicht alles zu sagen, was sie gerne getan hätte. Ihren inneren Konflikt, das Beste aus ihrem Leben zu machen, ihre Überzeugungen zu vertreten und dennoch ihre Familie als höchste Priorität zu betrachten, konnte man sehr gut nachvollziehen. Ich habe die ganze Zeit mit ihr gebangt!

Annemarie fand ich zunächst etwas schwer greifbar, bis sich zum Ende des Buchs ein großes Geheimnis über sie lüftet. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht vorwegnehmen. Nur so viel: Ihr dürft gespannt sein!

Der Schreibstil von Hanni Münzer passt ganz hervorragend zum Roman und macht das Buch erst recht zu etwas Besonderen. Außerdem rechne ich ihr hoch an, dass sie auch die härteren Szenen nicht ignoriert hat und so die Brutalität des Krieges vermittelt hat. Aber keine Sorge – es geht nicht um schlimme Kriegsszenen an der Front (die im Buch sowieso nur am Rande eine Rolle spielt) oder ähnliches. Ihr werdet wahrscheinlich trotzdem wissen, was ich meine, wenn ihr das Buch lest.

Das Buch bringt einen dazu, sich mit der Vergangenheit seines Heimatlandes auseinanderzusetzen und die Zeit vor und während des zweiten Weltkriegs aus einer viel persönlicheren Perspektive zu betrachten. Insbesondere in Hinblick auf die heutige Politik muss ich sagen, dass ich solche Romane und das Gespräch darüber extrem wichtig finde.
Obwohl die meisten (hoffentlich!) schon viel über das Thema wissen, lernt man in diesem Buch einiges dazu. Denn hier geht es nicht nur um brutale Kriegsszenen an der Front, die Zahl der Toten oder die schrecklichen Methoden im KZ, sondern primär um das Leben der Bürger, die als Unschuldige zu Hause von der Ungewissheit nahezu zerrissen und den Feinden überrollt werden.

Das Cover

Das Cover passt meiner Meinung nach sehr gut zu diesem Roman, denn es spiegelt die Sehnsucht nach der Freiheit wider, die die Hauptfiguren im Buch verspüren. Ich kann mir vorstellen, dass es gerade bei so einer Geschichte sehr schwer ist, ihr grafisch gerecht zu werden.

Fazit

Dieses Buch ist eines der wichtigsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Es befasst sich mit der persönlichen Erfahrung ganz normaler, unschuldiger Bürger vor und während des zweiten Weltkriegs. Man kann dadurch einen Bezug zu einer Zeit aufbauen, die ansonsten teilweise schwer greifbar erscheint. Und das ist gerade in der heutigen Zeit besonders wichtig. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, den ich auf keinen Fall verpassen werde!


Hanni Münzer: Heimat ist ein Sehnsuchtsort
Verlag: Pendo (Piper)
Gebunden, 576 Seiten
EAN: 978-3-86612-461-5

mehr dazu auf der Seite des Verlags

Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten – vielen herzlichen Dank, Hanni! 
Dennoch bleibt meine Meinung unverfälscht.

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu analysieren. Wenn du auf dieser Website navigierst oder klickst, stimmst du Cookies zu. In den Einstellungen deines Browsers kannst du sie jederzeit löschen. Nähere Informationen zu Cookies findest du in der Datenschutzerklärung unter "Mehr dazu". Einverstanden Mehr dazu