Home Review | Rezension Karen M. McManus | One of us is lying

Karen M. McManus | One of us is lying

by Aileen
0 comment

unbezahlte Werbung | selbstgekauftes Buch

Ich habe ein neues Genre für mich entdeckt: YA Thriller! Ich habe vor Kurzem One of us is lying von Karen M. McManus beendet und bin begeistert! Das Buch ist sofort zu einem meiner Lieblingsbücher geworden. Falls ihr mir ähnliche Bücher empfehlen könnt, lasst mir doch bitte einen Kommentar da! Bis dahin werde ich erstmal die Fortsetzung, One of us is next, lesen, die heute erscheint.

Meine Bewertung: ★★★★★


Handlung

Fünf Schüler*innen müssen nachsitzen. Wer hätte gedacht, dass einer von ihnen den Raum nie wieder lebend verlassen wird?

Simon ist dank seiner Gossip-App, auf der er berüchtigte Nachrichten über die Schüler*innen der Bayview High veröffentlicht, nicht besonders beliebt – insbesondere, weil sich seine Nachrichten bisher immer als wahr herausgestellt haben. Beim Nachsitzen bricht er plötzlich zusammen und stirbt kurz darauf im Krankenhaus. Die Polizei fängt an, wegen Mord zu ermitteln und die vier anderen Schüler*innen stehen im Rampenlicht:
Bronwyn ist eine vorbildliche Schülerin, der niemand einen Mord zutraut. Addy, die typische Homecoming-Queen, scheint ebenfalls nicht in der Lage dazu zu sein. Nate, der etwas von der Bahn abgekommen ist und Cooper aus dem Baseball-team scheint es eher zuzutrauen zu sein, obwohl sie eigentlich zu nett sind. Doch dann zeigt sich, dass alle vier ein Motiv haben. Und, dass alle vier dazu in der Lage gewesen wären, einen Mord zu begehen.


Meine Meinung

Ich liebe es einfach, wenn mich ein Buch von der ersten bis zur letzten Seite fesseln kann. One of us is lying hat genau das geschafft! Das Buch ist einfach in vielerlei Hinsicht genial.

Die Geschichte ist undurchschaubar. Nachdem Simon plötzlich gestorben ist, will man als Leser*in natürlich unbedingt wissen, wer dahintersteckt. Ist es wirklich einer der vier Schüler*innen und wenn ja, wer? War es doch der Lehrer? Oder ein Unfall? Ich habe meine Meinung im Laufe des Romans oft geändert. Zu keiner Zeit war ich mir sicher, wer es war, obwohl ich zwischendurch starke Vermutungen hatte. Gelegentlich war ich völlig aufgeschmissen und wusste gar nicht mehr, was ich glauben soll. Das Ende war zwar eine der Möglichkeiten, die ich zwischendurch kurz in Betracht gezogen habe, aber eher unwahrscheinlich fand. Daher war ich doch ziemlich überrascht.

Die Figuren erschienen mir allesamt unschuldig. Sie schienen teilweise sogar an dem Druck zu zerbrechen – oder doch an ihren Schuldgefühlen? Ich war mir bis zum Schluss unsicher. Jede*r hätte es sein können.

Obwohl ich alle von ihnen unter Mordverdacht gestellt habe, sind mir die Charaktere unheimlich schnell ans Herz gewachsen. Mich hat es gefreut, dass man so viel über ihren Hintergrund erfahren hat. Jede*r war auf seine Art liebenswert und unverwechselbar. Trotzdem hatte ich meine Lieblinge, z.B. Bronwyn, und habe die ganze Zeit gehofft, dass sie nichts mit dem Mord zu tun haben.
Gerade, weil mir alle so ans Herz gewachsen sind, muss ich nun unbedingt wissen, wie es weitergeht und die Fortsetzung lesen.

Der Stil des Romans hat mich sehr an die Fernsehserie Pretty Little Liars erinnert, die ich übrigens auch sehr mag. Falls ihr auch Fans von Pretty Little Liars seid, dürft ihr dieses Buch auf keinen Fall verpassen!


Das Cover

Mir gefällt das Cover ausgesprochen gut! Die vier „Puzzleteile“, die nicht recht zusammenpassen wollen; die vier Figuren im Mittelpunkt der Ermittlungen und dazu die roten Großbuchstaben – es ist einfach stimmig. Ich finde das Cover sogar schöner als das der englischsprachigen Originalausgaben mit dem gleichen Titel.


Fazit

Ich kann dieses Buch ausdrücklich weiterempfehlen! Es ist spannend, gut geschrieben und beinhaltet neben einer tollen Geschichte auch super Charaktere. Ihr solltet nur gewarnt sein, dass das Risiko besteht, dass ihr das Buch nicht wieder aus der Hand legen werdet, bis ihr auf der letzten Seite angekommen seid. 😉


Karen M. McManus – One of us is lying
Verlag: cbj
Übersetzung: Anja Galić
Gebunden, 448 Seiten
ISBN: 978-3-570-16512-6

mehr dazu auf der Seite des Verlags

Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten – vielen Dank an den Verlag cbj.
Dennoch bleibt meine Meinung unverfälscht.

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu analysieren. Wenn du auf dieser Website navigierst oder klickst, stimmst du Cookies zu. In den Einstellungen deines Browsers kannst du sie jederzeit löschen. Nähere Informationen zu Cookies findest du in der Datenschutzerklärung unter "Mehr dazu". Einverstanden Mehr dazu