Home Review | Rezension Rezension | Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer – Jenny Colgan

Rezension | Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer – Jenny Colgan

by Aileen

Folge meinem Blog auf Bloglovin

Über dieses Buch bin ich zufällig auf Netgalley gestolpert. Da ich Jenny Colgans Bücher sehr mag, war gleich klar, dass ich dieses unbedingt lesen muss! Meine Rezension zum ersten Band, “Die kleine Sommerküche am Meer”, findet ihr hier.
Wenn ihr das erste Buch noch nicht gelesen habt, würde ich euch an dieser Stelle empfehlen, nicht weiterzulesen. Obwohl ich immer versuche, Spoiler zu vermeiden, ist es bei Serien nahezu unmöglich auch über die vorherigen Bände nicht zu erzählen.

[unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar]
Meine Bewertung: ★★★★☆

Handlung

Flora hat es geschafft, ihre kleine Sommerküche am Meer aufzubauen und sich inzwischen einen Namen gemacht. Nicht nur Inselbewohner, sondern auch zahlreiche Touristen genießen ihre Scones und Kuchen. Ihr Freund Joel lebt inzwischen ebenfalls auf der Insel, obwohl er beruflich viel zu oft für seinen neuen Chef Coltan unterwegs ist. Dieser offenbart ihm eine Nachricht, die Joel gar nicht gefällt. Während Joel droht, daran zu zerbrechen, wird ihm wieder einmal bewusst, dass nicht alle Menschen nur Böses von ihm wollen. Dies muss auch Saif, der Inselarzt und einzige Flüchtling auf Mure, feststellen. Zur gleichen Zeit findet Coltan sein Glück auf der Insel – und damit ist er nicht der einzige…

Meine Meinung

Dieser Roman hat meine Erwartungen übertroffen! Ich fand das erste Buch der Serie bereits wirklich gut, aber das zweite hat mir sogar noch besser gefallen. Während Jenny Colgan im ersten Band noch eine ganz neue Welt für die Leser kreieren musste, konnte sie sich nun voll und ganz auf die einzelnen Charaktere und die Begegnungen ebendieser konzentrieren.

Zudem waren die Themen tiefgründiger: Der Inselarzt Saif, der als Flüchtling nach Mure gekommen ist, spielt eine der Hauptrollen in dieser Geschichte. Ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen, aber man erfährt einiges darüber, wie er auch Jahre nach seiner Flucht mit seinen Erlebnissen, Verlusten und unerwarteten Begegnungen kämpfen muss.

Auch das Thema Tod und vor allem, wie man das Leben genießen kann, hat in diesem Buch eine Rolle gespielt. Dennoch war die Geschichte keineswegs düster, sondern eher rührend.

Da zeigt sich wieder, was ich an Jenny Colgans Büchern so toll finde: Sie schafft es, nicht nur einen sommerlichen Wohlfühl-Roman zu schreiben, sondern zudem einige wichtige Botschaften zu vermitteln.

Am Ende des Romans befinden sich, wie typisch für Jenny Colgans Bücher, einige Rezepte. Zugegebenermaßen habe ich noch keins davon ausprobiert. Das muss ich aber unbedingt noch nachholen, denn während des Lesens kann man Floras Backwaren und Gerichte förmlich riechen.

Die Charaktere

In diesem Band sind ein paar neue Figuren dazu gekommen bzw. wichtiger geworden, während andere keine große Rolle mehr gespielt haben. Ich fand das super, denn genau diese Charaktere hat die Geschichte gebraucht. Einige Figuren haben sich im Laufe der Geschichte deutlich weiterentwickelt, während andere ganz die alten geblieben sind; genau wie im echten Leben.

Ich fand es schön, mehr über die Beziehungen zwischen den Figuren zu erfahren und sie in anderen Kombinationen interagieren zu sehen. Gerade dadurch konnte ich mehr über sie erfahren.

Das Cover

Das Cover fand ich schön, allerdings stelle ich mir Mure ganz anders vor (deutlich weniger kitschig, dafür aber gemütlich-rustikal). Es passt auf jeden Fall zum Roman, auch wenn es ihn nicht zwischen vielen anderen Romanen in der Buchhandlung herausstechen lassen wird. Man kann schon durch das Cover erahnen, was man bekommt: Eine schöne, sommerliche Geschichte.

Fazit

Das Buch hat sehr gut zu meiner aktuellen Stimmung und dem Wetter gepasst! Wer noch auf der Suche nach einer Lektüre für den Urlaub ist, sollte hier wirklich zuschlagen. Denjenigen, die eher nach einer besonders tiefgründigen Geschichte suchen als nach purer Unterhaltung, würde ich aber eher andere Werke ans Herz legen.


Jenny Colgan: Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer
Verlag: Piper ebooks
E-Book, 464 Seiten in der Printausgabe
ISBN: 978-349-231-363-6

mehr dazu auf der Seite des Verlags


Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensionsexemplar erhalten – vielen Dank an den Piper Verlag und Netgalley!
Dennoch bleibt meine Meinung unverfälscht.

Das könnte dir auch gefallen

Leave a Comment

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzung der Website zu analysieren. Wenn du auf dieser Website navigierst oder klickst, stimmst du Cookies zu. In den Einstellungen deines Browsers kannst du sie jederzeit löschen. Nähere Informationen zu Cookies findest du in der Datenschutzerklärung unter "Mehr dazu". Einverstanden Mehr dazu